Victoria Falls

22.10.2015

Früh am Morgen wieder Kaffee gekocht und ab ans Wasserloch. Leider war es leer, und das nach dem Krach in der Nacht!

Also zusammengepackt und auf nach Vic Falls.. Bis zum Ranger Post ging alles ganz gut, aber leider waren dann die restlichen 50 km bis zur Straße fast schon Serengeti – würdig!!

Aber auf der Teerstraße lief es schnell und wir erreichten Vic Falls um die Mittagszeit, pünktlich zum Frühstücken. Ab in ein schönes Café und dort erstmal schön gefrühstückt. Interessant war, dass bei allen Leuten um uns herum das Internet ging, wir uns aber mit keinem einzigen Gerät einloggen konnten.

Deswegen alles schnell beendet und kurz durch die Stadt geschlendert. Das einzig wirklich nette ist der alte Bahnhof, bei dem noch mit Hand angeschrieben wird, wann welcher Zug kommt. Waren aber auch nur 2 an diesem Tag.

Wieder in einem Café gestoppt, das Internet und die Kühle genossen und auf ging es ins altehrwürdige Victoria Falls Hotel, zu einem frühen Nachmittagstee. Man kommt sich dort wirklich vor wie in alten Zeiten, alles sehr gut erhalten und ein echter englischer Nachmittagstee. Den wir allerdings nicht hatten, da er eine 3fache Etagere mit Essen beinhaltet und wir ja gerade vom ausgiebigen Frühstücken kamen….

Also (alkoholfreie) Cocktails und Aussicht genießen. Und dann überrascht werden mit einer Nacht in dem Hotel. Ideal, um in den Geburtstag hineinzufeiern und auszuschlafen. Und als Überraschung vom Hotel bekamen wir noch ein Upgrade und die Juniorsuite… Dankeschön.

Nach einer Tanzvorführung ging es in das Livingstone Restaurant zu einem 7 – Gang – Menu…. Als Abschluss gab es einen hervorragenden Crepe Suzette.. Und mit vollen Mägen fielen wir in einen fressnarkotischen Tiefschlaf….

27. Oktober 2015 Barbara Zimbabwe No Comments

Share Your Thoughts