Track Angus

Angus im Amboseli NP

Klick auf folgenden Link oder gib den unten aufgeführten Linkpfad in ein Browserfenster ein und sehe wo Angus in den letzten Tagen war:

Track Angus

http://share.findmespot.com/shared/faces/viewspots.jsp?glId=0rKEC8E75uVzbPfVh7PdLo3oqoQQ9vOG5

12 Comments

  1. Line

    August 17, 2015

    Jambo Ihr Abenteurer!
    Super Idee mit der Website!
    Wie reitet bzw. fährt es sich auf Angus Rücken?
    Sieht im Moment noch so aus, als ob Ihr wirr im Kreis fahrt 😉 aber Ihr habt ja Zeit.
    Schöne Eingewöhnung und liebe Grüße in die Wildnis, Line

  2. wolfhart Fröhlich

    September 6, 2015

    Hallo, Ihr beiden Lieben,
    tolle Erlebnisse Eurer 5 Berichte. Man kann sich richtig in Euer Abenteuer hineinversetzen. Es wäre wunderbar, wenn Eure Erlebnisse noch mit den sicherlich eindrucksvollen Foto `s untermauern würden. Auf die Foto `s sind wir sehr gespannt.
    Ganz gefahrenlos ist Eure Tour ja nicht. Was können Euch die beschriebenen Fliegen eigentlich antun ?
    Weiterhin eindrucksvolle Erlebnisse und gibt auf Euch weiter acht.Den nächsten Kommentare fiebern wir schon entgegen. Super ist auch, dass wir Eure Route ständig verfolgen können.
    Liebe Grüße
    Mutti und Dad

    • Barbara

      September 13, 2015

      Hallo zurueck,

      das mit den Bildern ist ein wenig schwierig, aber wir arbeiten daran. Leider ist das Netz hier nicht so ganz bestaendig…
      Die Tsetsefliegen koennen die Schlafkrankheit uebertragen und sie sind sehr aggressiv. Man erkennt sie sofort, denn sie fliegen wirklich direkt auf den Menschen zu und versuchen ihr Glueck.
      Viel Spass bei der heutigen Tour – Verfolgung, wir sind gespannt, ob ihr heraus findet, was wir gemacht haben.
      Wir hoffen, euch geht es gut. Liebe Gruesse vom Lake Naivasha.

      Barbara und Wolfi

  3. Doris

    September 13, 2015

    Meine liebste Barbara!
    Es ist unglaublich toll, euch auf dieser „Wahnsinnsreise“ computertechnisch begleiten zu können!
    Die Fotos und Kommentare sind so beeindruckend, als wäre man fast selbst dabei!
    Passt gut auf euch auf und genießt jede Sekunde!

    Jetzt geht wieder die Schule los und ich würde am liebsten alles hinschmeissen, wenn ich euch so sehe!
    Servus dawei!
    Doris

    • Barbara

      September 13, 2015

      Liebe Doris,

      auweia, die Schule, da war doch was. Guten Start dir und euch und nette Kinder und Eltern! Obwohl ich es sehr geniesse, ist es schon auch komisch, nicht dabei zu sein und den jaehrlichen Startschuss mitzuerleben mit seinem Wahnsinn. Liebe Gruesse an alle.
      Hoffe, deine Ferien waren erholsam und du bist gut erholt!!
      Freut mich, wenn der Blog dir gefaellt. Jetzt sind auch ein paar Bilder dazu gekommen.

      Lala Salama und ich denke morgen an dich!
      Barbara

  4. ulu

    September 15, 2015

    Hallo ihr zwei lieben aussteiger,
    super mega beeindruckende bilder , ebenso die kommentare.
    der erste schultag ist geschafft und es läuft wie immer alles sehr lebendig. Zettel, formulare, listen….aber
    mich trösten ja die noch wenigen jahre ūber das schulschicksal hinweg.
    nun weiterhin gut vorsichtig sein und eine gute zeit.
    Am wochenende kommen gitte und manfred zum wiesn umzug und ich soll dich eh grüßen. Hab ja mit gabi bei manfred einige tage aktivurlaub in der pfalz gemacht. Du kennst das ja von vergangenen weinfesten.
    Busserl ulu

  5. wolfhart Fröhlich

    September 21, 2015

    Lieber Wolfi,liebe Barbara,
    seit gestern seit Ihr wieder eine ganz schöne Strecke gefahren. Heute um 15.52,01 Uhr befindet Ihr Euch auf dem Breitengrad: – 141878 u. Längengrad 29.72671. Mal gespannt, wielange Ihr auf diesem Standort bleibt.
    Eure letzten 6 Erlebnis-Aufzeichnungen von Serengeti 5 bis Mt. Longonot sind ja wieder voller Aktion u. Überraschungen. Manchmal auch vagehalsig, weil nicht ungefährlich.Barbara schreibt die Berichte sehr mitreißend. Mach bitte so weiter.
    Auf dem Routenplaner kann man leider nicht erkennen, in welchem Land Ihr gerade seit. Ist es schon Rwuanda ?
    Bei diesen Erlebnissen vermisst Ihr wahrscheinlich die Wiesen in München nicht, die am vergangenen Samstag eröffnet wurde. Möglicherweise hättet Ihr jetzt 1 Mass-Bier vor Euch.
    Weiterhin eine vorsichtige und erlebnisreiche Abenteuerreise.
    Liebe Grüße
    Mutti und Dad

    • Wolfhart Fröhlich author

      September 23, 2015

      Hallo Ihr Lieben zu Hause,

      vielen dank für den Kommentar! Wir freuen uns immer wieder von euch zu hören, vor allem, dass Ihr unseren Weg so genau verfolgt.

      Vorgestern um 15.52,01 Uhr waren wir gerade an der Grenze zwischen Uganda und Ruanda und wurden von dem Zöllner auf ruandischer Seite schikaniert. Aber nach dem wir insg. 60,- US Dollar wg. unseren abgelaufen Visas bezahlt hatten, ging es auf relativ guter Teerstraße weiter nach Kigali, der Hauptstadt Ruandas.

      Hier ist es sehr aufgeräumt und unser Hotel ist preislich gut und sehr angenehm. Kigali macht einen sehr organisierten Eindruck und ist die bisher westlichste Stadt in Ostafrika. Hier ist alles etwas anders im Vergleich zu den anderen Ländern in Ostafrika. Die Zeit ist eine Stunde zurück im Vergleich zu den Ländern nördlich, Östlich und südlich, d.h. gleiche Zeit wie in Deutschland. Ruanda ist das einzige Land mit Rechtsverkehr in Ostafrika und hat einen sehr starken französischen Einfluss.

      Gestern hatten wir etwas Wiesn-Feeling, da wir in einem deutschen Restaurant mit Biergarten waren, wo es Currywurst, Strammer Max, Leberkäs und auch halbe Händl mit einem deutsch klingenden Bier Namens „MÜtzig“ gab!!!

      Also fast wie in Deutschland!!!! ,-)))

      Morgen fahren wir durch Tansania in Richtung Malawi-See, wo wir für sehr wahrscheinlich 2-3 Tage bleiben werden. Danach werden wir in Richtung Sambia aufbrechen, um, wenn möglich, unseren Guide vom letzten Jahr von der Walking Safari zu treffen….

      So, ganz viel lieben Grüße von uns beiden und wir freuen uns auf die nächsten Kommentare!!!

      LG Wolf(i) + Barbara

  6. wolfhart Fröhlich

    September 23, 2015

    Guten Abend lieber Wolfi, liebe Barbara,
    Eure bzw. Barbara `s Exclusiv-Berichte von gestern, 22.o9 und heute 23.09. vom Great Rift Villey Lodge bis zum Gorilla Campp sind ja wieder hochinteressant. Schön, dass Ihr ins an Eurere Abenteuer-Reise auf diese Art und Weise teilnehmen läßt. Ihr erlebt ja von der Natur und den Tieren einzigartiges. Aber auch Eure Schilderungen von den Einwohnern und Camp- Verantwortlichen sind sehr abwechslungsreich.Die Einwohner kennen sich mit der Abzocke schon recht gut aus. Hauptsache ist aber, Ihr seid nach wie vor heil unterwegs.Manchmal haben wir bei Euren Schilderungen so den Eindruck, als ob die Einheimischen doch schon verstehen, dass sie ihre großartige Natur mit all den Tieren wirklich erhalten wollen. Macht mit den Berichten so weiter, sie lesen sich wie ein spannender Roman.
    Bei uns in Deutschland wird seit 2 Tagen eine neue Sau durch das Dorf getrieben. In den USA wurde aufgedeckt, das VW die Abgase von Diesel-Fahrzeugen manipuliert hat. Daraufhin ist heute der Vorstandsvorzitzende Winterkorn zurück getreten. Die VW-Aktie ist in den letzten beiden Tagen um 38 % eingebrochen. Das Unternehmen hat dadurch einen Wert von über 30 Mrd. Euro verloren. Von dem Diesel-Abgas-Skandal sind weltweit 11 Millionen Fahrzeuge betroffen. Der Gesamtschaden für VW könnte sich auf ca. 40 MRD Euro belaufen. Neuste Nachricht von der Bundesliga: Bayern hat gestern zuhause Wolfsburg 5:1 geschlagen. Alle 5 Tore hat Lewandowski geschossen.
    Wir freuen uns schon auf Eure nächste Berichte. Erhalten wir auch in absehbarer Zeit das

    • Wolfhart Fröhlich author

      September 24, 2015

      Guten Morgen,

      das mit der „Abzocke“ hält sich aber noch in Grenzen – wir hatten es schlimmer erwartet und außerdem lassen wir uns auch nicht ganz so einfach abrocken!!! ,-)

      Ja, die meisten Menschen verstehen inzwischen, dass es für sie und alle anderen wirtschaftlich langfristig mit den Tieren besser ist als ohne. Jedoch ist es schwierig, wenn man wie viele hier täglich ums überleben und gegen den Hunger kämpft….

      Wir waren jetzt 2 Tage in Kigali und konnten die aktuellen Ereignisse übers Internet und BBC verfolgen…

      Gleich starten wir und deshalb fällt die Antwort heute morgen etwas kürzer aus! ,-)

      LG und lasst es Euch gut gehen!!!

      Wolf(i) + Barbara

  7. Roland

    September 25, 2015

    Hi Wolf, hallo Barbara!!

    So ein geniales Abenteuer! Mächtig neidisch, wie sicherlich viele andere, wünsche ich Euch eine tolle und unglaubliche Zeit! Aufpassen und gesund bleiben!

    Grüße aus München
    Roland

  8. wolfhart Fröhlich

    Oktober 2, 2015

    Hallo, Ihr Beiden,
    wann kommen denn wieder Bericht ? Ihr seld ja auch schon jetzt am 3. Tage an einem Standort.
    Es wäre schön, wenn wir wieder Eure neuen Erlebnisberichte lesen könnten.
    Bei uns ist alles ok. Wir hoffen bei Euch auch.
    Liebe Grüße an Euch Beide.
    Mutti und Dad

Share Your Thoughts